UnternehmenKontaktTechnikProdukt-SpektrumKarriereAktuellesImpressumKunden-Login


zurück zur Übersicht

 

Erleben in der dritten Dimension

Bei der Fülle verschiedener Druck-Erzeugnisse ist es ganz klar, dass mit unterschiedlichen Techniken gefertigt wird. Medientechnologen bedienen einen ganzen Park von Maschinen und Fertigungsstraßen zum Schneiden, Falzen, Sammeln, Zusammentragen, Heften, Binden – natürlich auch zum Kleben, Lochen, Perforieren, Bohren, Prägen, Trennen, Formen, Veredeln und weiteren Fertigungsvorgängen.

Das setzt voraus, dass man sich in den jeweiligen Maschinenabläufen und -funktionen und in der Regel-, Mess- und Steuertechnik gut auskennt. Medientechnologen sind nicht nur die kompetenten Fachleute, wenn es um das Finish einer Drucksache geht, sie kümmern sich auch um die Wartung und Funktionstüchtigkeit „ihrer“ Maschinen. Medientechnologen wissen genau, welche Materialien auf den entsprechenden Maschinen verarbeitet werden können. Ob und wie gefalzt oder geschnitten wird, erkennen sie fachkundig aus den speziellen Markierungen der Druckbogen. Exaktes Planen und Organisieren sind Voraussetzung, um beste Qualität zu liefern.

Wesentliche Ausbildungsinhalte

- Planen des Ablaufs von Verarbeitungsaufträgen
- Rüsten und Konfigurieren von Verarbeitungsanlagen
- Steuern und Überwachen von Produktionsprozessen
- Verarbeitungstechnologien und –prozesse
- Instandhalten von Verarbeitungsanlagen
- Betriebliche Kommunikation

Spezialisierung

Genauso individuell und vielfältig wie Druckprodukte sind auch die Verarbeitungs- und Veredelungsmöglichkeiten. In der Ausbildung gibt es deshalb bezogen auf die unterschiedlichen Techniken und Druckprodukte drei Spezialisierungsrichtungen:
- Zeitungsproduktion
- Akzidenzproduktion
- Buchproduktion

Hinter dem Fachbegriff Akzidenzen verbirgt sich die ganze Vielfalt der Druckprodukte, wie z.B. Prospekte, Mailings, Etiketten oder Flyer.

Anforderungen

Zur Steuerung und Regelung von Druckverarbeitungsanlagen sind technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein und gutes Reaktionsvermögen erforderlich. Der Beruf wird im Stehen bei häufigem Standortwechsel ausgeübt. Teamfähigkeit und Flexibilität für neue, individuelle Aufgaben sind Grundvoraussetzungen.



 

     


Ausbildung
Stellen